Anleitung zum Logos entfernen


#1

Ich hab mal Chat kurz gezeigt was für Resultate ich erzielte im Logo entfernen. Scheint als sei die Nachfrage nach einem Tutorial da, hier also eine kleine Anleitung dazu.

Vormerkung:
Die original Anleitung von der ich das gelernt habe wurde von Mad Hatter geschrieben (Danke an Mirko für den Link). Das Original könnt ihr hier anschauen .
Wenn man alles nach der Anleitung macht klappt es allerdings nicht da in der neusten AviUtil Version ein Menu fehlt. Vlt. bin ich auch nur zu doof um es rauszufinden. Ich werde hier jedenfalls die Version verlinken bei der es für mich geklappt hat. Immerhin ist Mad Hatters Anleitung aus 2012 :slight_smile:
Ich werde beide Original-Links sowie Links zu meinem Server reinmachen. Arbeitet mit dem einen oder dem anderen :stuck_out_tongue:

Voraussetzung:
Ich gehe davon aus das ihr avisynth 2.5 oder die /]2.6 alpha installiert habt und wisst wie damit umzugehen ist. (englisches tutorial , deutsches tutorial , ceddics toller überblick )
Falls ihr beim start von AviUtil eine Fehlermeldung bezüglich einer dll vorfindet fehlt euch wahrscheinlich das Visual C++ Redistributable .

Anleitung:

1. Download von AviUtil
Download von der Software findet ihr hier . Ich persönlich benutze die Version ENG1.20Extra. Mit 1.6 hatts nicht geklappt. (Download von 1.20 von meinem Server. )
Entpackt das File in einen Ordner.

2. Download und install des AviUtil Delogo Plugins
Ladet das Plugin hier herunter. (von meinem server )
Macht die Datei logoscan.auf in das Plugins Verzeichniss von AviUtil.

3. Download und install der Avisynth Plugins.

Ladet das DeLogo Plugin für avisynth hier herunter (serverlink ). Zudem noch das Script fürs Postprocessing hier (serverlink ). Schiebt beide Dateien in das Plugins Verzeichniss eurer AviSynth Installation.
Da Mad Hatter noch ein nicht-standart degrain bennutzt braucht man zusätzliche Filter. Hier ein zip mit dem nötigsten . Ansonsten halt fehlermeldung lesen und googeln :stuck_out_tongue: achja fftw braucht ihr wohl auch noch. Ladet die 32Bit Version.
Die Datei libfftw3f-3.dll müsst ihr dann in das Syswow64 bzw. System32 Verzeichniss kopieren.

4. Source in AviUtil laden
Macht ein Avisynth Script mit eurer Source und ladet es in AviUtil. Danach geht ihr auf Filters und klickt auf das Kryptische Zeugs, das wird euch erlauben das Logo zu markieren.

5. Logo auswählen und auswerten
Geht auf Settings und wählt das Kryptische Zeugs aus (1) danach wählt ihr den Bereich eures Logos aus (2), muss nicht Pixelgenau sein - zu viel ist besser als zu wenig.
Danach passt ihr die Parameter im Settings-Dialog an (3). Das erste (L) ist die X-Position, das zweite (T) die Y-Position, das dritte (R) die Breite und das vierte (B) die Höhe. Schaut das alle 4 Zahlen gerade sind! (schreibt euch die Zahlen auch gleich auf)
Die fünfte Zahl gibt an wie gut das Logo sichtbar ist, in meinem Fall ist das TOKYO MX Logo ziemlich durchsichtig also war 30 für mich OK.
Sobald das stimmt können wir das Programm das Logo auswerten lassen (4). Das kann jetzt ein Weilchen dauern da es die Frames vergleicht um am schluss ein Logo-File zu generieren.

Wenn das mal durch ist klickt den Button in der Mitte um die .lgd Datei abzuspeichern.

6. Logo in Avisynth entfernen.
Jetzt könnt ihr zurück in die avisynth Datei gehen und das Logo mit den foldenden Zeilen entfernen:

dlg =EraseLOGO("delogo_tut 1280x720.lgd") logoNR(dlg,last,l=1106,t=44,r=122,b=28,nr="dfttest(sigma=24)")
EraseLOGO("") ist selbsterklärend. Danach das logoNR dort kann man die Position des Logos angeben mit den L T R B Werten die wir früher aufgeschrieben haben. Notwendig ist es zwar nicht da es auch von alleine erkennt wo es ist. Danach das nr=“dfttest(sigma=24)” müsst ihr rumspielen, ihr könnt auch andere RemoveGrain plugins benutzen oder es ganz weglassen. Aber Mad Hatter wird schon wissen was das Beste ist, sowas überlässt man den Pros xD

7. Endresultat

Warnung: es ist NICHT perfekt! Wenn viel Bewegung in einer Szene ist kann durch Kompressionsartefakte trozdem das Logo sichtbar sein.


#2

Wenn jemand Zeit hat auszuprobieren ob meine Anleitung auch funktioniert wäre toll. Dann kann ich die gegebenenfalls updaten/berichtigen :slight_smile:


#3

Finds cool und Sinnvoll, dass du das mal auf deutsch zusammen geschrieben hast. Mirko hat mir diese Technik letztes Jahr mal gezeigt und ja … avisynth ist so verdammt mächtig. Sobald ich ein AMV habe, wo ich dies selber ausprobieren kann, geb ich dir bescheid. Im Moment bin ich aber grade etwas busy.


#4

Große Klasse!

Kommt bestimmt geil, wenn man AMVs mit Animus machen kann, bevor sie overused sind :smiley:
Vielen Dank <3


#5