Anime Herbst 2021

Original veröffentlicht unter: https://animemusikvideos.de/2021/10/14/anime-herbst-2021/



An so einem Jahr ist nicht viel dran und damit sind wir auch schon in der Anime Herbst-Season. Ich habe zu dieser bei 13 Serien in die ersten Folgen reingeschaut und teile dazu im Community-Forum meine Eindrücke. Welche Serien schaut ihr selbst und was würdet ihr empfehlen, oder wovon abraten? Schreibt es in die Kommentare!

Ich war mit der Sommer-Season eigentlich ganz zufrieden. Der Herbst hat auch ein paar interessante Serien, aber ich bin noch am Aussortieren. Nicht alles von dem, was ich grade schaue, werde ich auch bis zum Ende der Season behalten. Ich habe dennoch alle genannten Serien bis zur aktuellen Folge geschaut. Meine Kommentare sind möglichst Spoilerfrei gehalten.

86: Eighty Six Part 2 (8/10) - Direkte Fortsetzung der ersten Hälfte. Die verbliebenen Chars sind in einer neuen Welt angekommen und müssen sich mit der Situation zurechtfinden. So ganz können sie das Schlachtfeld aber nicht hinter sich lassen.

Deep Insanity: THE LOST CHILD (4/10) - Am Südpol passieren gefährliche Dinge, Menschen sterben und ein Junge will ein Held werden. Die Animationen sind gut aber dem Storytelling kann ich kaum folgen. Die Chars sind nicht spannend. Will be dropped.

Ganbare, Douki-chan (8/10) - Douki Chan ist gutaussehend, arbeitet im moralisch korrekten Japan der Gegenwart und würde gerne Daten. Ihre Kollegen sind stehts Hilfsbereit, bemerken aber ihre Kontaktbereitschaft nicht. Semi-lustige Situationen entstehen.

Gyakuten Sekai no Denchi Shoujo (6/10) - Irgendwas Mechas und Batterie-Mädchen. Gute Animationen. Fun to watch. Erinnert mich visuell bissl an Akudama Drive.

Hanyou no Yashahime: Ni no Shou (6/10) - Setzt da an, wo Staffel 1 aufgehört hat. Der Anfang von Season 1 war ziemlich hype, aber nach ein paar Folgen wars dann mehr so „OKAY“ und so geht Season 2 auch weiter.

Heike Monogatari (9/10) - Eine Serie im feudalen Japan. Der Vater eines Mädchens mit besonderen Begabungen wird für ihre Fehler vom Heike Clan hingerichtet und das Mädchen wenig später von einem Clan-Mitglied mit einer Ähnlichen Begabung aufgenommen, der den Tod ihres Vaters zutiefst bedauert. Die beiden werden Freunde und Dinge passieren. Sehr zu empfehlen. 9/10

Kaginado (4/10) - Ein Mashup Anime im Key Universum (Clannad, Air, Kanon, etc.). Soll lustig wirken, aber bisher musste ich nichtmal schmunzeln. Wird vermutlich gedropped.

Lupin III: Part VI (7/10) - Part 4 (2015) war Italien, Part 5 (2018) Frankreich und Part 6 (2021) jetzt England. Das Char Design der Folge 00 gefiel mir nicht so sehr wie bei den beiden vorherigen Staffeln. Es bleibt abzuwarten, was das neue Team hinter Part 6 auf die Beine stellen wird.

Mushoku Tensei: Isekai Ittara Honki Dasu Part 2 (8/10) - Hat mich sofort abgeholt. Die Serie ist Visuell sehr schön, die Chars interessant, die Action gut und das alles erweitert um das richtige Maß Ecchi.

takt op.Destiny (6/10) - Die Welt wurde von Aliens angegriffen und Musik verbannt. Nur eine kleine Gruppe von Widerstandskämpfern traut sich noch, Klavier zu spielen. Gute Animationen und Char Design. Könnte was für Musikliebhabende Anime-Freunde sein.

Tsuki to Laika to Nosferatu (8/10) - In einer fiktiven (aber ähnlichen) Welt in den fiktiven 60er Jahren will/soll ein Vampirmädchen als Versuchskaninchen der erste Mensch im All sein und so das Weltraumrennen gewinnen. Dabei wird sie von den meisten Mitstreitern aufgrund einer unerklärlichen Vampirphobie angefeindet und muss ihnen beibringen, das Vampire mehr sind als nur blutrünstige Mörder.

Sekai Saikou no Ansatsusha, Isekai Kizoku ni Tensei suru (8/10) - Ein Assassin, der zum Frühstück Nägel isst und das game beherrscht wie kein anderer, wird umgebracht und bekommt die Möglichkeit, Isekai-Style in einer anderen Welt wiedergeboren zu werden. Diese nimmt er wahr und geht auch gleich seiner alten Tätigkeit nach. Super Animationen. Interessante chars. Ein bisschen Fan Service. Gute unterhaltung!

Shin no Nakama janai to Yuusha no Party wo Oidasareta node, Henkyou de Slow Life suru Koto ni shimashita (6/10) - Ein Abenteurer wird aus der Party eines Helden geworfen und gründet eine Apotheke in einem Ort, der ihm gefällt. Bin mir nicht sicher, ob das eine Adventure- oder Slice of Life Serie werden soll, aber ich werde sie wohl weitergucken.

Mehr Serien werde ich hoffentlich nicht gucken. Würde lieber Stuff droppen, aber bin schon recht zufrieden mit der aktuellen Auswahl.

2 Like

Wir haben praktisch keine Schnittmenge bei dem wo wir reingesschaut haben :smiley:
Allerdings wollte ich in Takt Op. noch einen Blick werfen, hab ich aber bisher nicht geschafft.
Megaton-kyuu Musashi - spaßiges Anime ohne Hirn und voller Klischees. Witzigerweise ist das Mecha-Design von Pacific Rim inspiriert. Full Circle. Guck ich vermutlich bis ich die Flachheit nicht mehr aushalte.

Kyuuketsuki Sugu Shinu - schwache Scherze um einen Vampir der sehr schnell zu Staub zerfällt. Möglicherweise wird das später sehr comfy aber so weit bin ich nicht gekommen.

Sakugan - mein Favorit. Eine Vater-Tochter Geschichte in der beide auf Mecha-Abenteuer in unterirdischen Höhlensystemen gehen. Amüsant wie in der ersten Folge alle den Vater fertig machen weil er seine 9 jährige Tochter nicht in die Todeshöhlen lassen will. Sie ist 9. Der Mann hat Recht.

Senpai ga Uzai Kouhai no Hanashi - eine Gag-Slice-of-Life Serie über eine winzig kleine Bürokauffrau und ihre gigantisch große Liebe zu einem Wandschrank-Bär von einem Kerl. Just fuck already - the anime. Den Manga dazu les ich schon seit einiger Zeit. Auch wenn das ganze davon lebt dass da nie irgendwer ernsthaft committet, wird einem doch ständig warm ums Herz.

2 Like

Tatsache. Wir hatte tatsächlich keine Überschneidung :smiley:

Nach deinem Post und einem Call mit @ZEST gestern habe ich jetzt auch noch in die folgenden drei Serien reingeschaut.

Senpai ga Uzai Kouhai no Hanashi (6/10) - Office Lady scheint als Genre angekommen zu sein. Kann der Beschreibung von @doomfish wenig hinzufügen. Erste Folge war Comfy.

Mieruko-chan (7/10) - Auf empfehlung von @ZEST geschau. Horror meets fan service. Ist aber guter Horror und nicht jump scares. Hat mir gut gefallen bisher.

Getsuyoubi no Tawawa 2 (6/10) - Fan Service Kurzgeschichten. Teils im Office Lady genre. Da ich irgendwie schon die beiden Vorgängerstaffeln geschaut hab, an die ich mich nur waage erinnern kann, werde ich natürlich auch die neue Staffel konumieren (und dann vergessen).

Ansonsten habe ich jetzt erstmal Deep Insanity: THE LOST CHILD gedropt. Möge sich wer dazu melden, falls die Serie noch gut wird.

1 Like

https://anilist.co/anime/108987/SAKUGAN/ Ich bekomm Gurren Lagann Vibes hiervon bisher, guter shit

Ah ja Ranking of Kings ist auch gut. Guck ich ehrlichgesagt wegen Studio Wit, sonst hätte ich das wohl ignoriert