Nanatsu no Taizai The Movie 2018 AMV - Lost Within


#1

Titel: Nanatsu No Taizai: The Movie 2018「AMV」- Lost Within
Veröffentlichungsdatum: 5.01.19
Anime: Nanatsu no Taizai Prisoners of the Sky
Musik: Fivefold - Lost Within

Hi , bin ziemlich neu was AMVs angeht , würde mich über eine Meinung freuen , um besser zu werden :slight_smile:


#2

Erst mal,
schön das du her gefunden hast und scheinbar lernen willst ^^

An und für sich schon mal kein schlechter Anfang zu starten, du hast nämlich zumindest schon mal darauf geachtet das die Stimmung vom Song mit der generellen Stimmung des Animes zusammen passt. Zumindest soweit ich es erkennen konnte, hab die dritte Staffel von SDS noch nicht gesehen ^^

Wo es allerdings hapert ist die Konzentration darauf was du zeigen willst.

Soll es im Video um Action gehen? Dann baller den geilsten Shit zusammen mit ein paar guten Übergängen. Dafür brauchst du aber einen Song der weniger dramatische Passagen hat.

Oder willst du eher den Werdegang/die Geschichte von einem Chara auslegen und dessen Leiden als auch das Überwinden der Schwierigkeiten darstellen? Dann streich so viel wie es geht von anderen Hauptcharas die dem, um den es gehen soll, die Show stehlen können.

Zweiteres mag bei einem Anime wie SDS etwas schwer sein weil das ja doch oft mit einander verflochten ist, aber es ist definitiv mit Zeit, Mühe und ordentlich Schmalz möglich ^^

Technisch hast du soweit schon mal nen soliden Job abgeliefert. Keine Wasserzeichen, Untertitel und die Qualität ist auch vollkommen ok :w2:

Die Verarbeitung an sich benötigt allerdings noch etwas Feinschliff. Du hast zwar die generelle Stimmung einfangen können, jedoch geht die im Detail verloren, da die einzelnen Szenen zu zerstreut sind. Die Action Passagen fühlen sich visuell nicht so wuchtig an wie sie könnten. Es ist viel Lipflap (das ist wenn die Münder sich entweder nicht synchron zum Sänger bewegen oder sich bewegen wenn gar nicht gesprochen wird) vorhanden, was zwar für den Anfang kein totaler Dealbreaker ist, dennoch sollte es eben mal erwähnt werden.

Versuch einen Song mal in verschiedene Sektionen auf zu teilen um für dich besser bestimmen zu können wo du jetzt zB. ruhigen Schnitt mit ruhigen Bildern brauchst und wo es dann mit der Action richtig anfängt bzw sich aufbaut bis zum Punkt wo es eskaliert ^^
Meistens geht das vom Vers mit einer Bridge über zum Chorus der dann richtig bummst :uw3:

Aber Übung macht den Meister
Es ist kein schlechtes Fundament auf dem du hier aufbaust, also bleib am Ball und ich schau mir gerne deine Folgewerke an :w1:


#3

Hallo Noss,

vielen Dank für deine Antwort, hat mir sehr geholfen. :slight_smile:


#4

Joar werden wir sehen wenn du dein nächstes Video machst :uw3:

Aber nimm dir dafür auch Zeit und baller nicht einfach fix iwas zusammen ^^


#5

Noss hat elementare Grundlagen angesprochen, also kommentier ich jetzt die Details.
Meine Notizen während ich geschaut habe:
Mir sind die Transitions am Anfang zu schnell, während Musik noch sehr langsam ist.
Der Übergang um 0:09/0:10 ist eher was ich mir hier wünschen würde. Der ist gut.
Dann brechen sehr plötzlich kämpfe aus, hätte man langsamer angehen können.
0:20 ist sehr schön da, eine zwar dramatische, aber nicht so schnelle, eher pointierte Szene.
Die Sequenz danach ist gut, viel Arbeit mit der Musik, ein koherentes Thema.
Dann wirds um 0:45 hin wieder komisch, eine Szene zwischen Ban und Melodias und nebenbei brechen Dämonen aus.
Aber kurz darauf wirds auch wieder koherent, aber der Übergang ist problematisch.
Dann wird der song so um 1:10 langsamerer, aber es lässt sich kaum ein Wechsel im Tempo des AMVs feststellen.
Es ist so ein bisschen da, aber zu schnell - stellenweise passt es echt gut, aber es wechselt zu plötzlich.
Dann geht der Song wieder los und der Kampf nimmt nur sehr langsam wieder Fahrt auf.
So um 2:09 wirds wieder richtig gut. Da ist viel Synchro drin, ist alles stimmig, Szenen und Musik fallen gut zusammen.
Hier macht das AMV richtig Spaß. Ab 3:10 bin ich mir nicht mehr so sicher, das ist nicht mehr so passend wie davor.
Vielleicht hättest du dir für das Ende noch mehr raussuchen können, als nur ein Shot von dem Schwein. ^^

Also viel Gutes drin, finde du hast das Zeug zum AMV Editor, aber das muss statt stellenweise jetzt auf ein ganzes AMV ausgeweitet werden. :+1:


#6

Hallo doomfish,

vielen Dank für deine genaue Antwort, das hilft mir auf jeden fall weiter,
ich werde bei meinem nächsten Projekt genauer darauf achten und versuche
es aufs ganze AMV auszuweiten. :slight_smile:


#7

Die Refrain Sequenzen gefallen mir gut. Die Strophen haben zu sporadische Bewegungen.
Ganz gut für jemand neues. Freu mich auf dein nächstes.


#8

Vielen Dank Shui , bin schon wieder an was dran. :slight_smile: