Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Animemusikvideos.de Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 15. September 2015, 21:30

ASMV Left & Right ~ Pain is Inevitable

Hallö ich bin neu hier und wollte mal mein letztes Video hier vorstellen :) vielleicht gefällt es euch ja




Für Feedback bin ich offen ihr könnt natürlich auch gerne weiter auf meinem Channel rumstöbern auch wenn es nicht Unmängen an Videos dort zu finden gibt :)

PS mir kann nicht zufällig jemand sagen wie ich es hier so einrichten kann das man direkt einen Youtubeplayer sieht und nicht einen Link ?

Downloadlinks: http://www.filedropper.com/painisnecisity-asmv3-shorter2fin3

als alternative : http://de.savefrom.net/ (den link von youtube eingeben) So müsste das ok sein oder?

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »JMSevenAmv« (16. September 2015, 13:56)


2

Dienstag, 15. September 2015, 22:47

PS mir kann nicht zufällig jemand sagen wie ich es hier so einrichten kann das man direkt einen Youtubeplayer sieht und nicht einen Link ?

Kurz gesagt, nimm den YouTube-Link, kopiere die Videoinformationen am Ende und schreibe sie zwischen zwei [ youtube ] tags, wobei der Tag am ende ein / am Anfang beinhalten muss. in deinem Fall also:

youtube.com/watch?v=nHkMwIUS-DU

[ youtube ] nHkMwIUS-DU [ /youtube ] (ohne die Leerzeichen)


Feedback zum Video:
Man sollte ja immer was positives schreiben. Aber in diesem Fall gab es tatsächlich etwas, was mir bis auf zwei kleine Schnitzer wirklich ausgezeichnet gefallen hat und zwar das Audio editing. Nun habe ich die meisten Anime nicht geschaut, könnte also nicht sagen, ob das Eigenleistung war oder schon ein fertiger Trailer. Wäre interessant, wenn du etwas mehr zu der Entstehung des AMVs schreiben könntest.

Mein größter Kritikpunkt wäre normal, dass ich Text lesen muss, aber da das ein Trailer sein soll und ich den auch verstehen will, geht das schon klar.

Was mir nicht gefallen hat war die fehlende Struktur. Das Video sah aus wie "meine Lieblingsszenen aus meinen Lieblingsanime" und das ist soweit cool i guess, aber es baut sich keine Spannung auf. Nichts passt zusammen. Es sind einfach nur verschiedene Szenen ohne Zusammenhang. Ich denke also, beim Konzept deines nächsten Videos könntest du dir noch ein paar mehr Gedanken machen. Zeige nicht irgendwas random. Überlege dir, was der Zuschauer beim gucken deines Videos erleben/denken/fühlen soll. Würde Idee X jemanden langweilen? Dann versuche vllt etwas zu erstellen, was nicht nur dir sondern auch anderen Leuten Spaß machen könnte. Ansonsten wird das feedback der anderen Leute oft "langweilig/did not care" sein, auch wenn du selbst dein Video sehr magst.

Das sind meine 5 Cent. Schönes Audioediting. Wüsste gerne mehr zur Entstehung und der Idee dahinter.
Hi folks, greetings from Lima - Peru, I'm a fan of anime, manga and tokusatsu this time I share this amv on this website just to add that not be the first or last, so enjoy the show. Subscribe to my channel and give me like.

3

Mittwoch, 16. September 2015, 15:16

Also eigentlich soll da schon ein Zusammenhang sein. Und eigentlich habe ich auch nicht nur meine "lieblingsszenen" benutzt. Der Sinn so hatte ich gehofft sollte sich zum Ende hin herauskristallisieren wo ich nochmal ein bisschen Text hab und auch schon durch den Titel. z.B wollte ich z.B ausdrücken das wir Fehler machen um aus ihnen zu lernen und Kriege anfangen um Frieden zu schaffen so wie es meiner Meinung nach in Hunter x Hunter am Anfang des Videos und danach in Naruto sehr gut wiedergegeben wird und was außerdem eine gewisse Ironie hat.
Ich wollte veranschaulichen wie Pain z.B auch sagt das gerade aus Liebe,Opferung und Hass enstehen können. Ich hätte dazu vielleicht noch ein paar mehr Szenen insgesamt verwenden sollen aber ich wollte kein 5 oder 6 min Video machen.
aber wäre wahrscheinlich besser wenn ich das da noch ein bisschen ausgeweitet hätte.
Letztendlich wollte ich also eigentlich auch sagen das es immer Gegensätze geben wird und diese werdne auch zu Leid führen und das wollte ich eigentlich mit den Szenen ausdrücken. Ist natürlich sehr schade wenn ich das nicht gut rübergebracht habe. Ich wollte halt hauptsächlich die Gegenüberstellung machen so wie Meruem und Pain sie ansprechen und auf der anderen Seite das Leid die Wut und den Hass der daraus ensteht zeigen.
Ich habe also schon versucht Szenen aus Anime zu benutzen die das meiner Meinung nach gut wiederspiegeln, eine voraussetzung dafür ist dann allerdings eventuell das der Zuschauer diese Animes auch kennt... Das weiß ich nicht genau ich kenne sie ja alle..

Ehm zum Text.. Nunja mehr als ein Trailer soll es was erzählen und ja da ist der Text schon nötig ^^.

Zum Audio Da weiß ich nicht genau was du meinst. Ich habe nur versucht das es deutlich hörbar ist und alle Audio parts die gleiche Lautstärke haben. Ich habe eigentlich keine direkten Erfahrungen in wirklichem Audioediting. Habe also einfach aus dem Anime genommen und wüsste wie gesagt auch keinen anderen Weg ... Ist das erste mal das ich überhaupt so mit Audio gearbeitet habe.

Danke für das Feedback es stimmt wohl für Leute die, die Animes nicht kennen oder vielleicht auch so, für die kann da mein Gedankengang eventuell schwer nachvollziehbar sein und wirkt wirr aber ich habe mir schon was dabei gedacht bei der Struktur.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JMSevenAmv« (16. September 2015, 15:22)


4

Mittwoch, 16. September 2015, 18:07

Ich habe alle Animes, bis auf Naruto, aus deinem Video gesehen und kann schon sagen, dass es ich die Zusammenhänge sehe und dein Konzept auch verstehen, allerdings sind einige Teile des Videos leider nicht so gut verknüpft wie sie sein könnten und ein paar Szenen sind auch etwas random.

Ehm zum Text.. Nunja mehr als ein Trailer soll es was erzählen und ja da ist der Text schon nötig .
Das stimmt so einfach nicht, Bilder zeigen doch viel mehr als du mit ein paar Zeilen Text beschreiben kannst. Wenn deine Viewer sich dein Video ansehen und die ganze Zeit lesen müssen achten sie viel weniger auf das Video selbst was ja nicht das Ziel sein sollte.

Zu den Untertiteln selbst; Die sind viel zu weit unten. Mach mal eine Folge Anime von einer vernünftigen Subgruppe auf und schau dir an wo da die Untertitel stehen. Die sind nicht ganz unten am Rand sondern etwas höher damit man sie immer mit im Blick hat und nicht nach unten schauen muss.

Dieses ganze ASMV-Ding ist meiner Meinung nach auch super kontraproduktiv, weil sich neue Editoren wenn sie ein Video mit Story machen möchten sich viel zu sehr auf die Voiceovers stützen anstatt mit aussagekräftigen Szenen zu arbeiten.

5

Mittwoch, 16. September 2015, 20:05

Mit dem Text da hast du wohl recht das er weit unten ist ich hätte auch lieber noch einen Schwarzen rand oben und unten gemacht. Dann würde eher höher liegen ^^

Natürlich sagen Bilder viel aus, keine Frage und ich verstehe ja was du meinst. Doch eine klare Abneigung gegen dieses ASMV ding wie du sagst kann ich nicht verstehen. Gute Quotes können mit gut unterlegter Musik einfach nochmal anders rüberkommen und nochmal andere Gefühle wecken finde ich. Ich denke man sollte Bild und Stimmeinlagen nicht gegenüberstellen sie haben beide etwas für sich und bleiben meiner Meinung nach auch anders in Erinnerung wodurch man dem Zuschauer andere Gefühle vermitteln kann.
Außerdem ist ein ASMV hier doch eigentlich unter falschem Verdacht, es ist zwar häufig gesehen und gängig ein AMV mit Stimmeneinlagen als ASMV zu bezeichenen allerdings steht das S ja für Story und somit könnte jedes AMV was etwas erzählt mit Quotes oder eine ganz klare eigene Geschichte erzählt als ASMV bezeichnet werden oder nicht ?

Doch da interessiert mich allerdings wie du das ganze siehst wenn man z.B nur mit typographie arbeitet und eigene Quotes macht ohne unterlegte Stimmen ? Das ist ja dann so ein Zwischending wäre das in Ordnung ? Könnte man dann aber immernoch als ASMV bezeichnen.
Auch würde mich interessieren wie du es siehst wenn man z.B nur kleine Stimmeinlagen hat um eine ganz bestimmte Szene zu unterstützen aber ohne Untertitel dazu. Das verstehen dann einige zwar nicht aber des öfteren muss man das dann auch nicht. Das geht dann eher in Richtung AMV.

Doch bei einer ASMV mit so viel Stimmeinlage finde ich muss der Text bei sein sonst versteht man ja nichts von dem wodrüber der Charakter gerade redet (was oft bemängelt wird wenn keine untertitel vorhanden sind).

Gut das mein Konzept wenigstens ein wenig rüberkommt, doch verstehe ich auch wenn einige Szenen random rüber kommen können. War nur mein erster Versuch und bestimmt kein "close to perfect ding"

Danke für das Feedback. Ich finds gut das hier auch mal so ein bisschen ernsthafteres Feedback kommt liegt wohl daran das hier mehr "erfahrene" Leute rumlungern :D Sonst höre ich immer nur Sachen wie : Wow, Amazing, Awesome, Bullshit, mine is way better, here watch mine too.

6

Mittwoch, 16. September 2015, 20:48

Also zunächst muss ich erstmal sagen, dass mich der Begriff "ASMV" immer hefitg triggert und ich würde kein AMV selbst jemals als ASMV bezeichnen vor allem nicht das was die Youtube Community damit meint.

Zu Typographie kann ich selbst nicht viel sagen, ich arbeite extrem selten selber damit und Text in AMVs kommt mir einfach meistens unnötig vor. Gibt da natürlich Ausnahmen, meiner Meinung nach gut verwendete Typographie ist meistens nicht über Animeszenen gelegt sondern selbst Animiert vor simplen Hintergründen.

Einzelne Szenen mit voiceover aus dem Anime gibt es in AMVs schon seitdem ich sie schaue und kann sehr gut zur Atmosphäre beitragen.

Doch bei einer ASMV mit so viel Stimmeinlage finde ich muss der Text bei sein sonst versteht man ja nichts von dem wodrüber der Charakter gerade redet (was oft bemängelt wird wenn keine untertitel vorhanden sind).
Es ist ja nicht immer wichtig zu wissen was genau gesagt wird, solange man die richtige Mood rüberbringt. Gutes Beispiel dafür ist dieses Video:

7

Mittwoch, 16. September 2015, 21:09

Ja genau die AMV ist mir eben zu dem Thema auch eingefallen. So ganz ist mir die Einteilung und warum der Begriff überhaupt erst enstanden ist auch nicht klar, aber man könnte dieses AMV nunmal auch als ASMV bezeichnen ob man das jetzt nicht mit fast jeder kann weiß ich nicht aber ich glaube viele sehen dieses Video durchaus als ein ASMV an. Da es ein Parade Beispiel für viele ist wie so etwas aussehen sollte. Ich muss sagen hier sind die Stimmeinlagen meist recht kurz und zudem habe ich den Anime schon des öfteren gesehen und weiß halt sehr genau bzw. verstehe was gesagt wird.
Deswegen kann ich schwer nachempfinden wie dieses AMV auf jemanden wirkt der überhaupt kein bisschen versteht und wie es dann auf ihn wirkt.

Ich persönlich muss sagen auch ich fände hier Untertiel unpassend absolut, auf der anderen Seite möchte ich aber dennoch von der ein oder anderen Szene einfach Wissen was gesprochen wird. Vieles hält sich aber auch eher in sehr kurzen Quotes oder Namensgebungen(die keiner Übersetzung bedürfen) Schreie und Worte die ganz klar schon durch das Bild wiedergegeben werden.

Doch kann man wohl nicht abstreiten das dass hier auch in einer bisschen anderen Liga liegt. Hier wurde ins Detail gegangen und ich denke man könnte es schon fast als professionellen Trailer bezeichnen und um ehrlich zu sein wenn ich den Anime nicht kennen würde und geschaut hätte dann würde ich das ganze auch eher als Trailer sehen. Weil ich meinen möchte das es hier auch schwer zu verstehen ist was mit Salvation of Kirigitsu gemeint ist. Was einem eigentlich sofort klar ist wenn man den Anime geschaut hat.
Doch dazu muss ich beifügen ich persönlich schaue mir zwar auch die ein oder andere AMV an ohne den Anime dazu geschaut zu haben oder zu kennen, doch bin ich der überzeugung das man AMVs zu einem Anime erst schauen sollte wenn man den dazugehörigen Anime auch geschaut hat(oder nicht schauen will). Da mag es ein paar vereinzelte Ausnahmen geben die auch ohne den Anime zu kennen gut Funktionieren und auch keine großen Spoiler enthalten, doch ist dies eher selten der Fall will ich meinen. Für mich ist ein AMV von einem Trailer zu differenzieren.
Salvation of Kirigitsu fühlt sich einem Trailer sehr ähnlich geht aber auch ganz klar darüber hinaus.

8

Mittwoch, 16. September 2015, 21:27

Ich versuche mal an dieser Stelle nicht weiter auf die A(S)MV-Diskusion einzugehen ..
um also meine Kritik an den Mann/ die Frau zu bringen (stell dich doch mal im Begrüßungsforum vor ;)):

Ähnlich wie Cenit würde ich als größten Kritikpunkt die Struktur sehen. Allerdings nicht weil irgendetwas unklar ist, sonder weil das Video in meinen Augen zwei komplett verschiedene Erzähl-Ebenen hat.

Es beginnt nämlich mit einem sehr weit gefassten Thema und gleitet mit der Zeit in belanglosen Einzelgeschichten von Anime ab.
Weil es von der Sorte der nacherzählenden AMVs schon mehr als genug gibt, hätte ich mir gewünscht, dass du auf dieser etwas diffus/emotionalen/ideologischen Ebene geblieben wärst.
Das hätte dir dann mit einem schärferen Fokus die Möglichkeit gegeben, den Zuschauer besser mitzunehmen.

So wie es jetzt ist, bleibt mir eher ein generischer Mischmasch aus einzelnen Anime im Gedächtnis.

Der Tipp mit den höher liegenden Untertiteln solltest du auf jeden Fall beherzigen, wenn du wieder mit damit arbeiten möchtest (was ich zumindest in voller Länge auch nicht für sinnvoll halte).

Auf Technischer Seite habe ich keine Probleme mit dem Video. An ein/zwei Stellen war die Audioüberblendung etwas unschön oder ein Übergang zu statisch. Das ist aber auf keinen Fall größere Baustellen ;)

btw:
die ein oder andere AMV
Das AMV :P
~Chance~
A wise scarecrow once said that knowing that you
were brainless was the most Painful thing of all.

9

Mittwoch, 16. September 2015, 21:46

die das oder der AMV das werde ich nie lernen ._.

Danke für dein Feedback damit kann ich schon etwas mehr anfangen. Da hast du wohl recht mit zwei verschiedenen Ebenen das war auch so gedacht weil ich mir nicht vorstellen konnte die ideologische Schiene in dem Sinne weiterzuführen mit dem Lied da es schon recht Actionreich im Lied wurde meiner Meinung nach konnte ich da nur sehr schlecht weiter mit so einem ruhigem sinnigem weitermachen.
Da muss ich aber auch sagen ich hatte mich von vornherein auf dieses Lied festgesetzt und ich wollte es nicht groß abändern oder noch andere Songs versuchen irgendwie einzubauen, wie auch schon erwähnt bin ich da noch nicht ganz so drinne im wirklich guten Audio bearbeiten. Deswegen habe ich mich durchaus stark am Lied orientiert und wollte deswegen irgendwie mit dem Tempo mitgehen.

Naja mir wäre es auch lieber gewesen wenn ich mehr hätte vermitteln können und dafür wäre ein durchgehnd ruhiges A(S)MV wahrscheinlich besser. Nunja ich denke ich werde mich an etwas in der Art aufjedenfall nochmal versuchen und euer Feedback mitnehmen und sehen was ich davon umsetzen kann und will ^^
Über den Untertitel lässt sich nicht wirklich streiten der sitzt nicht so gut. Allerdings muss die Stuktur ja auch ein bisschen mir erliegen und jedem Recht machen könnte ich sie eh nicht, wäre aber natürlich toll wenn möglichst viele nachvollziehen können was ich vermitteln möchte oder sich zumindestens etwas schönes hineininterpretieren können.

Doch das wird dieses Jahr wahscheinlich nichts mehr. Habe andere AMV projekte ^_^ und das ein oder andere werde ich für euer Feedback bestimmt wieder reinstellen. Von meinen älteren AMVs packe ich hier lieber keins rein die würden ja bestimmt in der Luft zerfetzt :P