Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Animemusikvideos.de Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bauzi

Fortgeschrittener

  • »Bauzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 532

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 28. Juli 2015, 13:31

Life Seems Different (Mushishi - AMV)

Hallihallo!

Mir kommt es leider so vor, dass meine AMVs immer mehr zur Seltenheit werden, aber dennoch schaffe ich es meist noch jedes Jahr eines zu produzieren und jetzt ist es endlich wieder soweit. Ta-da!




Anime: Mushishi, Mushishi Zoku Shou
Song: Lana Del Rey - West Coast (Camo & Krooked Remix)
Genre: Sentimental, Atmosphärisch
amv.org Link
YouTube

Der Inhalt als Teil-Metapher:
Ein seltsamer Wanderer besucht ein Dorf das an der Westküste des feudalen Japans liegt. Die Einwohner leben hier ihren melancholischen und schon etwas trostlosen Alltag vor sich hin. Eine Frau aus dem Dorf, die den Wanderer trifft, erhält von ihm einen seltsamen Sake. Als sie (und auch die Dorfbewohner) anfängt diesen zu trinken ändert sich alles für sie. Plötzlich stehen die Natur mit bunten Halluzinationen und die kleinen Dinge des Lebens wieder im Vordergrund mit ihrer eigenen Magie. "Haben die Bäume eigentlich schon immer so geleuchtet?"

Persönliche Notiz:
Der Focus lag in diesem Projekt sehr stark auf Storytelling. Also welche Szene setze ich wann ein und was sage ich damit aus. Das ganze wurde dann unterstützt durch Color Grading und Manipulation durch Masking, Spiegeln und sogar einzelnen Partikeleffekten um Wetter zu simulieren. Auch wenn der Mittelteil dann ein ganz einfacher Fall von "Pretty Pictures" ist, waren die Geschichts-relevanten Szenen doch viel Arbeit.
Für mich war dieser Ansatz auf jeden Fall sehr interessant und aufregend. Das AMV mag ich schlichtweg sehr. Ich finde immer mehr gefallen an langsamen smoothen Szenen, die man einfach mal länger stehen lässt, weil es (nach dem eigenen Gefühl her) einfach passt. Das Ergebnis ist eine gute Atmosphäre mit viel Gefühl für die kleinen Dinge. Ich freue mich sehr wenn ihr eure Meinung mit mir darüber teilt. Wie gefällt euch dieses Video?

Dieses AMV kann ich jedem der die Serie Mushishi gesehen hat sehr ans Herz legen! :)

2

Dienstag, 28. Juli 2015, 15:35

Ich habs gestern oder heute Morgen geschaut. Fand den Anfang interessant - nach dem Bruch im Song wurde es arg random. Dachte zuerst noch so "cool was das wohl wird" aber habe schnell das Interesse verloren.

Und nein, ich werde keine Anleitung lesen, wie ich ein AMV zu verstehen habe. Entweder, man rafft es beim gucken, oder halt nicht. Ganz nach dem Motto "show - don't tell" aus der Filmbranche. Du gehst ja bei nem Wettbewerb auch nicht vorher auf die Bühne und belehrst die Gäste, wie sie den folgenden Beitrag jetzt zu verstehen haben.
Hi folks, greetings from Lima - Peru, I'm a fan of anime, manga and tokusatsu this time I share this amv on this website just to add that not be the first or last, so enjoy the show. Subscribe to my channel and give me like.

Beiträge: 566

Wohnort: Fulda

Beruf: Captain Russia

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 28. Juli 2015, 16:23

Also ich hab alles ohne Erklärung verstanden. Aber ja bis 1:15 hat mich das AMV mitgenommen, danach passiert nicht viel inhaltlich außer dass die Menschen anfangen Mushis zu sehen und wie sich das Wetter ändert - für 3 Minuten arg wenig Inhalt dafür dass es ein Story-AMV sein soll. Die Atmosphäre hat mir eigentlich ganz gut gefallen - da haste deinen Job gut gemacht (obwohl mir die Crossfade und Fade-to-black-Übergänge nicht wirklich gefallen haben - Overlays hätten mMn besser gepasst.)

Ich hätte mir gewünscht, dass das Pacing und die Synch in den schnelleren Parts interessanter umgesetzt worden wären - dann hätte es auch ohne Inhalt besser funktioniert. (siehe zB. tan(x) von lolligerjoj)
Org - Yt - news

Bauzi

Fortgeschrittener

  • »Bauzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 532

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 28. Juli 2015, 18:04

@Cenit:
Mir ist bewusst, dass man es unter Umständen nicht versteht. Ein Freund hat mir ganz klar gesagt: "Nett, aber die Anspielungen des Videos checken auf einer Convention gerade mal du und ich." und das ist durchaus okay.

Wieso soll man seine eigene Kunst nicht erklären? Steht doch eh jeden frei ob er es lesen will oder nicht. Klar ist es besser wenn es verständlicher ist.

@pic4arts:
Vielleicht ist die Story nicht so groß okay. Ich drücke mich wahrscheinlich falsch aus. Es war viel Arbeit und Herumgesuche um das ganze so hinzubekommen wie man will.

Danke für das Video. Ich werde es mir auf jeden Fall einmal ansehen!

5

Dienstag, 28. Juli 2015, 18:25

Wieso soll man seine eigene Kunst nicht erklären?

Sorry, aber sowas ist einfach nur Lazy (;)). Ein "Kunstwerk" muss auf eigenen Füßen stehen. Die Mona Lisa funktioniert ja auch ohne das letzte Abendmahl daneben. Ein Film-Fortsetzung muss auch verständlich bleiben, ohne vorher das Original gesehen zu haben. Und genauso sollte ein gutes AMV ohne eine Packungsbeilage funktionieren. Einblicke in die Entstehung und persönliche Bedeutung zu geben ist eine Sache. Vom Zuschauer zu erwarten, die schwächen im eigenen Editing durch eine Anleitung zu überbrücken halte ich für etwas viel verlangt. Aber Pic4 hat ja durchschaut, was du machen wolltest. Für mich war das Ende random. Bzw eigentlich das ganze Video.

Trotzdem wird es wohl mal Zeit, die zweite Staffel zu gucken. Danke nochmal für die Erinnerung.
Hi folks, greetings from Lima - Peru, I'm a fan of anime, manga and tokusatsu this time I share this amv on this website just to add that not be the first or last, so enjoy the show. Subscribe to my channel and give me like.

Bauzi

Fortgeschrittener

  • »Bauzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 532

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 28. Juli 2015, 18:51

Zitat

Ein Film-Fortsetzung muss auch verständlich bleiben, ohne vorher das Original gesehen zu haben.
Danke. Ich erinnere mich jetzt wieder mit Schaudern an Ein Quantum Trost. Das war ja in der Hinsicht grauenvoll. :)

Es ist bitter für mich wenn du Mushishi gesehen hast. Denn für diese Leute sollte es schon zumindest teilweise funktionieren. So war es gedacht.
Die zweite Staffel ist auch ziemlich gut und die gibt's auch legal auf Crunchy Roll als SD Stream zum Schauen :D


@pic4arts:
Puh. Welche Effekte meinst du vielleicht im besonderen? Ich habe mir in den ersten Plaungsphasen (also vor fast einem Jahr; das ganze hat sich halt gezogen dank Faulheit) durchaus solche Morph-Effekte; Moirés und Plexus Effekte überlegt, aber ich wollte doch subtiler bleiben. Statt Displacement gab es dann schlichtes Twixtor. Dabei wurde aufgepasst, dass am Anfang und am Schluss die Szenen nicht zu flüssig wirken bei den 59,94fps.

Das AMV tan(x) zeigt auf jeden Fall sehr gut was passiert wenn man ein Effektkonzept gut durchzieht, auch wenn es sich eigentlich um "Bildfehler" handelt. Ich frag mich ob er Twixtor, After Effects Morph zwischen den Frames oder Displacement Maps bei den Kopfbewegungen verwendet hat (dazu gibts aber sicher ein Tutorial). Was mich noch interessiert hat (aber das musste ich aus Zeitgründen kicken) wären 2D zu Pseudo 3D Effekte durch Displacement Maps gewesen:
https://www.youtube.com/watch?v=p0B5SxU-…el=YourTVPlanet


Zumindest bei der Szene mit dem Vogel auf dem Ast im Wald hätte ich es gerne versucht.

Beiträge: 566

Wohnort: Fulda

Beruf: Captain Russia

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 28. Juli 2015, 19:23

Ich hab nie was von Effekten gesagt :P. MMn hätte man einfach den schnelleren Part nach 1:15 durch schnelleres Pacing und bessere Synch interessanter gestalten können - wie man das macht ist es dem Editor überlassen. Tan(x) ist nur ein Beispiel, das es schaft ohne einer Story interessant zu bleiben - vor allem weil die einzelnen Parts sich allein vom Pacing unterscheiden lassen.
Org - Yt - news

Shui

Fortgeschrittener

Beiträge: 532

Wohnort: Helvetien

  • Nachricht senden

8

Freitag, 31. Juli 2015, 18:41

Mir gefällt das vid sehr gut. Am pacing etc hatt ich nix auszusetzen, hat meiner Meinung nach super zur Musik gepasst.
Auch vom Konzept verlang ich auch nicht mehr. Ich habe noch nie ein Mushishi Vid mit Story gesehn, die Werke die ich mit dem Anime sah gehen eigentlich alle in diese Atmosphärische Richtung.

Bauzi

Fortgeschrittener

  • »Bauzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 532

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 5. August 2015, 12:49

Ein Horroramv mit Mushishi wäre auch sehr interessant, weil auch überraschend viele dunkle Szenen dabei sind, die man leicht für so etwas verwenden könnte. Naja vielleicht mache ich das auch irgendwann einmal :) Die atmosphärische Richtung ergibt sich einfach. Es ist ja alles recht alternativ aufgebaut im Anime. Der Artstyle, das Tempo, das Setting, die Themen...