Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Animemusikvideos.de Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 16. November 2010, 16:28

Start eines neuen AMVs

So ich möchte gern mal wissen, wie geht ihr an neue Videos ran? Stellt ihr euch ein Konzept zusammen, wie sieht das aus? Oder Arbeitet ihr einfach drauf los?
Kurz wie sieht es bei euch aus mit dem Start eines neuen Videos.
Ich hab früher einfach frei aus dem Bauch raus gearbeitet, gesucht was zu einem song oder anime passt. Wenn ich dachte könnte hinhauen, auch text technisch, hab ich einfach drauf los geschnitten.
Bei meinem nächstem Video, hab ich mal angefangen, hin zuschreiben was ich mir vorstelle. Beispiel effekte die ich nutzen könnte, vorallem in welchem zusammen spiel mit Song und Szene. Ne kleine to do liste noch aufgestellt. Und auch die "idee/vorstellung" niedergeschrieben.

Und nun seit ihr dran :D


ps: dachte auch, das könnte so manchem Anfänger auch einen Einblick geben, wie hier die Leute arbeiten, die auch Preise bei der Connichi abstauben ;)
Der Avatar ist von http://www.demolitionsquad.de

2

Dienstag, 16. November 2010, 17:47

RE: Start eines neuen AMVs

Ich hör meistens musik und wenn mir ein lied gefällt spielt sich meistens schon bei mir im kopf ab welchen Anime ich nehme und dann naja kommen so die üblichen sache ^^
wie z.B.Anime Raws downloaden, formatieren usw.

und dann überleg ich wie ich den anfang mache weil das meistens das schierigste bei mir ist und dann wenn ich ihn habe geht alles von alleine xD

Beiträge: 583

Wohnort: Hamburg

Beruf: Abgehmeister 3000

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 16. November 2010, 18:33

- Musik hören
- Random Anime nehmen
- Szenen an Musik anpassen
- Lachen

Zumindest sah/sieht es derzeit bei mir so, oder so ähnlich aus XD

Ich hab auch mal 'n richtig schönes Konzept zu Papier gebracht, bei dem ich mir entsprechende Szenen für bestimmte Textstellen vom AMV überlegt hab. Jedoch handelte es sich dabei um ein Lied welches (verständlichen [aka. deutschen]) Text hatte. Allerdings hab ich das bis jetzt noch nicht weitergeführt. Zumal ich hinterher sicherlich Streichers AMV-machendes-Ich im Grabe rotieren gehört hätte, aufgrund von übertriebener Textsynchro.

Punkte wie: Raw beschaffung, Qualitätsaufbesserung, Musik schneiden/ändern oder ähnliches, hab ich jetzt mal ausgelassen.
"Hmm sieht auf jedenfall interresant aus, aber es passiert halt nur immer dasselbe im AMV nur auf verschiedenen Ebenen."

- ArkAngel41

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lapskaus« (16. November 2010, 18:36)


4

Dienstag, 16. November 2010, 18:47

WooW...

5

Dienstag, 16. November 2010, 19:58

Also meine geplanten AMVs sind in meinem Kopf ja schon alle fast fertig D: Deswegen hab ich dann meistens auch keinen Bock mehr auf die und mach einfach irgendwas lol. So erging es mir zumindest mit meinen letzten beiden AMVs, da hab ich einfach drauf los editiert. N Lied genommen des mir grad im Moment zugesagt hatte und go.
Aber bei meinen nächsten AMVs werde ich widda weng mehr vorher planen und Ideen sammeln, in meinem Kopf sind se scho widda zur Hälfte fertig ;D Ich denk es is besser wenn man zumindest n grobes Konzept im Hinterkopf hat, aber alles kann man auch net planen, an der ein oder anderen Stelle muss auchma einfach frei ausm Bauch raus editiert werden ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »yumi+chan« (16. November 2010, 19:59)


Noss

The Todesschnitzel

Beiträge: 1 490

Wohnort: Franken xD

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 16. November 2010, 22:32

die vorbereitungen auf ein amv sind bei mir ähnlich wie beim vorspiel mit meiner frau...
als erstes heitze ich sie an (höre einen favourisierten track so offt das manch einer schon wahnsinnig geworden währe)... dann spiele ich an ihr herum so das sie langsam aber sicher vergisst wo sie überhaupt ist und ihre sinne schwinden (überlege was für animes ich alles kenne)... und dann... BAAAM!!... war sie schon da wo manch eine frau nie hinkommt :D (der anime leuchtet mir ein der zu dem track pasen könnte)... und dann... ja dann fängt der spaß erst richtig an und ich tue einfach das was ich kann und lasse meine Imagination fliesen um ihr das zu servieren was sie will >:3 (da bleibt es sich eigentlich gleich XD)
The Grimreaper-Fish is on the run...

Next Victims:

Against all Evil

7

Dienstag, 16. November 2010, 22:49

Beim mir kommt auch fast immer erst die Musik und dann schau ich welcher Anime dazu passen könnte.
Dann kommt die ungeliebte Arbeit den Film/Serie in kleine Häppchen zu zerschnippeln, also nich alles sondern nur das was ich zu ca. 90% auch dann verarbeite.
Und dann gehts ans zusammen basteln, ich fang dann mit verschiedenen Szenen an, die ich schon vorher im Kopf hatte, das die an die und die Stelle passen könnten. Ich füll auch öfters mal Stellen wahllos mit Szenen auf wo ich vorher noch keine Idee hatte, ab und zu hat man Glück und es passt, wo man vorher nicht dran gedacht hatte.
Dann wird immer mehr Feinschlief betrieben bis ich zufrieden bin oder keine Lust mehr hab! ^^
Aufjedenfall Zeit lassen und nix auf Krampf machen, wenns keinen Spass mehr macht, lieber mal ne Pause machen. ;)

8

Mittwoch, 17. November 2010, 15:24

hmm ganz easy
1. dope kaufen
2. dope rauchen
3. musik anmachen
4. augen zumachen
5. bilder kommen dann von ganz allein ^^

wichtig is mir nur das mich die musik inspiriert, sonst geht garnix.

dann gehts los ^^
Phase 1. musik editieren
Phase 2. siehe oben ^^
Phase 3. video editieren
Phase 4. Effekte
Phase 5. fertig

Signatur by sou1mates <3333

JCD

Administrator

Beiträge: 682

Wohnort: Im Zelt

Beruf: in der Welt

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 17. November 2010, 23:25

http://amv.4animes.de/usr/jcd/guide/idee.html

... so war es zumindest mal

Seit 2-3 Jahren läufts eher so... :
"Woah geile Idee das wird Fett"
... 1x im Monat dran gearbeitet ...
"SHIT DEADLINE IST IN 2 WOCHEN"
... 1 Woche später ...
"Kacke das ist zu aufwändig, pack ich nicht"
...
"Der andere Song hier ist schön einfach, da brauch ich keine FX bauen"
... 2 Stunden vor der Deadline ...
"Ah Fuck, das muss reichen. Render!"
...
...
:/
Bier.

Abgesehen davon, in letzter Zeit hab ich jede Menge Ideen für Anime die noch nicht existieren. Die größte Hürde vor dem Anfangen ist dann immer die ganze Quellenvorbereitung. Wenn ich keine Einzelclips mache, mach ich mir zumindest nen Index, wo einzelne Schlüsselszenen sind, und das alles dauert. Meißtens so lang dass die Anfangsmotivation wieder weg ist :P

10

Donnerstag, 18. November 2010, 19:37

Bei mir sind das meistens so spontan Ideen die beim Musik hören kommen.
Ist selten dass ich nen Song höre und sage "da will ich unbedingt ein AMV drauf machen" - sowas klappt meistens nicht oder sieht dann scheiße aus.
Wenn dann mal ne Idee da ist brauch ich nicht mehr groß ein Konzept aufstellen. Was aufschreiben? Neeeeee viel zu viel Aufwand o.O
Einfach grob aufteilen "in der Musikstelle will ich dies rüber bringen und in der anderen das..." und dann wird einfach rumprobiert wies am besten ausschaut - fertig.
/人◕ ‿‿ ◕人\

KiYuDi

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: Essen (NRW)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 21. November 2010, 01:15

Zitat

Original von yumi+chan
Also meine geplanten AMVs sind in meinem Kopf ja schon alle fast fertig D:


Seh ich genauso^^ Wenn ich ein Song höre, dann ist es oft so, dass mir nicht nur einfällt, welcher Anime könnte dazu passen, sondern mir kommen direkt bestimmte Szenen in den Sinn. Ich fülle dann den Song mit den Szenen die mir eingefallen sind und der Rest.... wird irgendwie gefüllt, da muss man dann halt viel rumexperimentieren was passt. Im Zweifelsfall kann man ja immer noch n bisschen mit Effekten tricksen ^.~



Zitat

Original von impr3ssiv
hmm ganz easy
1. dope kaufen
2. dope rauchen
3. musik anmachen
4. augen zumachen
5. bilder kommen dann von ganz allein ^^


Haha, also ob das bei jedem so gut ist, bezweifel ich ma : D Allerdings gibbet auch einen Song zu dem ich noch mal nen AMV machen werd, aber nur wenn ich vorher nen Tütchen geraucht hab, weil der übelst chillig ist^^
(Falls mir jetzt hier jemand mit Verherrlichung von illegalem Konsum kommen will... Ich verherrliche hier gar nix, nur in dem Land in dem ich mich imo aufhalten, ist das legal : D)
Das Leben ist eine Welle, also lerne zu surfen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KiYuDi« (21. November 2010, 01:16)


12

Montag, 22. November 2010, 21:43

ja meist kommt es beim musik hören ^^

und da ich metal höre werden die amv's auch mit Metal unterschpielt :P

^^ naja den rest plane ich nich =)
eifach drauf los, aber aufteilen tuhe ich es mir auch nich habe bis jetz immer alle an einem tag vertig gemacht :D

Beiträge: 583

Wohnort: Hamburg

Beruf: Abgehmeister 3000

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 23. November 2010, 00:59

Zitat

Original von itachi-san
eifach drauf los, aber aufteilen tuhe ich es mir auch nich habe bis jetz immer alle an einem tag vertig gemacht :D

Mir fällt grad auf, dass ich nur ein einziges AMV an einem Tag feddich gemacht hatte - Hot Coffee letztes Jahr.
Ansonsten bin ich bei keinem unter einem Monat weggekommen. Natürlich mit entsprechenden Pausen zwischendurch ... aber von Quellenbeschaffung/Codieren bis Fertigstellung hat das immer seeeehr lange gedauert. Horse Apple war da noch das schnellste mit bisschen über 2 Wochen Zeit rein zum editieren.

tl:dr
Ich arbeite verdammt langsam.
"Hmm sieht auf jedenfall interresant aus, aber es passiert halt nur immer dasselbe im AMV nur auf verschiedenen Ebenen."

- ArkAngel41

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lapskaus« (23. November 2010, 01:00)


KÄULE!

Schüler

Beiträge: 69

Wohnort: Somewhere only we know

Beruf: Angehender Drogen-Azubi mit Erfahrung in der Krankenhausküchenwirtschaft, nebenberuflicher Vermögensveräter

  • Nachricht senden

14

Freitag, 17. Dezember 2010, 16:48

Moin!

Von den paar AMVs die ich bislang fertig bekommen habe kann ich derzeit auf kein perfektes System schließen an das ich mich halte...

Am Anfang steht bei mir eigentlich immer das Lied. Meistens eins was ich sowieso schon hoch und runter gehört habe, ergo nen bissel Verständnis dafür gesammelt habe worum es darin geht, ausserdem bin ich auch etwas abgestumpfter gegen die xte Wiederholung. Anime kommt meistens wie nen Geistesblitz, beim schauen anderer AMVs.
Tja wenn die Idee geboren wurde kommt dann das fiese, Footage raussuchen... da verbringe ich dann häufig ne ganze Weile dran, weil ich es nimmer hinbekomme in einem Zug die Serie zu leeren. Je nach Video sind das ja dann auch mal gerne 52 Folgen, oder auch 40+52 Folgen, wenn man mehrere Serien nutzt. Was das angeht setze ich mir seit neuestem Grenzen...

Bei dem ersten AMV habsch mir alles fein säuberlich (meine Lehrer würden beim Wort "säuberlich" ins Wachkoma fallen ^^") rausgezogen; Lyrics, die entsprechenden Szenen ausm Anime, die ich verwenden will und noch mal ne Aufzeichnung wie ich die Lyrics im Video umsetzen will anhand der Anime-Szenen.
Beim zweiten habe ich es einfach nen bissel mehr überflogen, weil da weniger Bildsprache vorkam, wie es Actionvideos meistens so mit sich bringen.
Das Dritte war dann schon etwas mehr "Vorarbeit"-intensiv, siehe oben (92 Folgen!), habe aber schnell angefangen zu filtern weil ich auf bestimmte Szenen gut verzichten konnte (den Mecha-Anteil von Code Geass einfach mal ausgeblendet).
Das Vierte war dann eher nen Fun-AMV, da habsch einfach Openings genommen und auf Ohrwurm geklatscht ^^.
Bei dem letzten dann etwas leichter gewesen weil es nur ein Movie war und keine Lyrics dabei waren die man hätte beachten müssen, deswegen einfaches Synching+Atmosphäre beachtet und dann gings.

Beim bearbeiten isses dann häufig so dass ich die Stellen die von Anfang an klar waren als erstes gemacht werden und ich dann willkürlich an der Timelne weitermache wo mir gerade ne Idee zu gekommen is.

Ich glaube bei mir isses stark davon abhängig was ich gerade editiere, wie halt die Zusammensetzung der gegebenen Faktoren ist.

MfG
Ich bringe Tod, Verderben und Schokoladen-Eis!



15

Freitag, 17. Dezember 2010, 23:59

Also bei mir ist das so:

Wenn ich ein Song höre, der mir gut gefällt, überlege ich zu welchen Anime das passen könnte/ oder wenn mir ein Anime gut gefällt, überlege ich, welcher Song passt dazu am besten.
Oft ist es ja so, dass ich bei einem bestimmten Song, den ich dann höre, spontan schon eine Idee habe zu was (für ein Anime, bzw. Charakter) das passen könnte.

Wichtig ist, dass der Songtext/das Lied zum Anime/Charakter passen soll wenn man ein AMV erstellen will, deshalb drucke ich die Lyrics von dem jeweiligen Song(s) aus und überprüfe auch, ob es auch passende Stellen im Anime für den Text gibt, dann wenn alles in Ordnung ist, d.h. zu (fast) jeder Textzeile passende Szenen gefunden wurden, wird es begonnen, die Idee auf dem PC umzusetzen. Erst die Videos am Computer umwandeln und für das Programm bearbeitbar machen und dann das AMV nach den Ideen/Vorstellungen anfangen zu bearbeiten und editieren.
Oft ist es auch, dass die Szenenwahl und das Umwandeln sehr viel Zeit beansprucht, deshalb gerate ich am Ende oft unter Zeitdruck...
Aber diesmal will ich damit früher anfangen und habe mir ein genaues Konzept überlegt: Werde mir die Lyrics gleich mit Notizen bearbeiten, was ich für Anime/Episode/Szenen da nehme und kann dann schneller die Szene in dem jeweiligen Video besser finden. (Das Umwandeln wird dann auch im Voraus gemacht, wenn man schon weiß, welche Episoden man braucht.)
Und ich fange auch früher mit dem Konzept an, Idee/Planung ist schon abgeschlossen und werde nach Weihnachten Zeit haben (da ich meinen Bruder mit paar Videospielen vom Hauptcomputer locken kann, da er sonst immer nur AION spielt) und mein AMV für das nächste Jahr schon anfangen, damit ich alles was ich mir vorstelle auch rechtzeitig umsetzen kann, da ich ja noch bei manchen Effekten herausfinden muss wie es fünkioniert (bei Premiere Pro & AE).

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Aiko« (6. Januar 2011, 16:02)